Das Institut im Schloß

die-Linde624vom 22. bis zum 27. Oktober2015 teilweise frei buchbar.

Manchmal bietet sich eine Gelegenheit, eine großartige Idee Realität werden zu lassen.
Plötzlich finden sich Zeit und Raum und einige richtige Menschen, und diese Idee nimmt Fahrt auf….

Die Idee: Das Institut,  geführt von einigen strengen Damen und Herren der guten Gesellschaft. Ganz zum Wohle der Zöglinge.
Ein Setting außerhalb von O-Geschichten und Sklavenhaltung.

Das Institut
Vor einigen Jahren gab es in England ein Institut. In einem teuren Viertel von London, in einer großzügigen Wohnung.
Groß genug, um intime Feste zu feiern und klein genug, um verschwiegen zu funktionieren.
Eröffnet von ehrenwerten Damen und Herren als Sponsoren oder aktive Teilnehmer des Geschehens.

Dieses Institut wurde geleitet von aktiven ErzieherInnen, vorweg die wundervolle Lady Michele.

Die Ladys und manchmal auch Herren arbeiteten an dem selbst gewählten Auftrag und mit löblichem Bestreben gutes Benehmen und Gehorsam in die Welt zu bringen. Das Ziel dieser Bemühungen war die Unterweisung und Erziehung der zahlreichen Zöglinge. Ausdauernd untersuchten, bestraften und überprüften die ErzieherInnen und übten mit den jungen Zöglingen die traditionellen Haltungen und geheimen Leitsätze.

Sie hatten natürlich auch großen Genuss am Tun und das Bewusstsein, dazu beigetragen zu haben, den Zöglingen als Zierde der Herrschaften ihren Platz zu weisen.
Die Regeln waren einfach:
Ein Zögling hatte zu gehorchen und im übrigen dafür zu sorgen, dass es den ErzieherInnen an nichts mangelte, auch und vor allem nicht an Genuss.

Die Zahl der bedürftigen Zöglinge scheint in der heutigen Zeit nicht weniger geworden. Gerade in Anbetracht unserer jetzigen Schnelllebigeit und oberflächlichen Genusssucht wäre die konsequente und dennoch sanfte und gleichermaßen lustvolle Methode dieses englischen Instituts bitter nötig.

Nun wollen wir, Lady Leona und Lady Sharka und einige weitere vornehme Ladys und Herren, dieses Institut neu aufleben lassen.
Diese Einladung ist an Menschen gerichtet, die Lust auf ein Setting in diesem Stil haben. Wir brauchen natürlich auch tatkräftige ErzieherInnen, Sponsoren und Helfer, um Gehorsam und Benimm nach den englischen Regeln in den Mittelpunkt zu stellen.

Natürlich können die Rollen in Abstimmung frei gewählt werden. Es gibt allerdings auch Möglichkeiten im Konzept zu switchen, also mal Zögling mal ErzieherIn zu sein.
Im Anhang haben wir die Rollen aufgelistet, die ursprünglich aus dem Institut übernommen sind.

Der Raum: ein Schloß in Böhmen, originaler Luxus in wunderbarer Landschaft.
Spa Bereich und genug Raum für ein stilvolles Event.
Wir haben ein Schloßhotel in Böhmen gefunden, wunderbar antiquiert, originell in der Ausstattung und groß genug für unsere Zwecke.
Das englische Institut in einem Schloß, was könnte passender sein?
Der Zeitpunkt: vom 22.bis zum 27 Oktober, teilweise frei buchbar.
Die Teilnahme kann gerne auch tageweise gebucht werden.
Vom Freitag, den 23.10. bis zum Sonntag den 25.10 haben wir das ganze Hotel gebucht, da sollten auch die Tickets direkt von uns gebucht werden. Davor und danach bitte direkt im Hotel buchen. Kosten im Zeitraum Freitag bis Sonntag: 149,-€ pro Person und Tag.
Inbegriffen ist die gesamte Verköstigung mit allen Getränken, großem Menü am Samstagabend und erlesenen Weinen, die Party und die anderen Programmpunkte in dieser Zeit.

 

Weitere Infos:

Die Rollen im Institut

Das Programm im Institut

Die Anmeldung im Institut

Leona Telefon: 01773920134
Sharka per mail: sharka@gmx.net

Miss Darias Bericht zum Institut

 

56 Kommentare zu Das Institut im Schloß

  • Zögling Stephan

    Liebe Lady Leona,

    was für eine wundersame Euphorie kommt in den Briefen derjenigen zum Ausdruck, die ins Schloß einbestellt wurden und jenen, die ihre Ankunft dort kaum erwarten konnten. Als ich mit Michelle, die ich auf diese Briefe aufmerksam gemacht hatte, hierüber sprach, spürte ich wie stolz sie auf “ihre” Lady Leona ist, war es doch Michelle, die stets überzeugt war, daß sie in Lady Leona die Gefährtin gefunden hatte, die sie in London gerne um sich haben möchte. Michelle w ä r e nicht -wie Sie es formulieren-, sondern sie i s t sehr stolz auf Sie, liebe Lady Leona!!!!!!!!

    Sie haben in Ihren Berichten über das Schloß auch mich erwähnt. Das hat mich auf rätselhafte Weise betroffen gemacht. Nach Tagen weiß ich, daß es Wehmut ist, die mich berührt hat. Das wiederum ist -wie mir bewußt ist- – nicht verwunderlich, hat mich doch London seit meiner Jugend in einen Bann geschlagen, dem ich nie entrinnen konnte.

    Ihr Zögling Stephan

    -mit Umarmung-

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Optionally add an image (JPEG only)