Herrin Sharka


Sie erreichen Herrin Sharka persönlich unter: 0711-2487047 oder E-mail an Herrin Sharka

 

Um einen Termin zu vereinbaren setzen Sie sich mit Herrin Sharka persönlich in Verbindung.

Dunkelhaarig,  strahlend und reif in Ihrer weiblichen Pracht.

Eine Lady, eine  Diva und ein Vollblutweib.

Excentrisch im besten Sinne. Und doch sehend und spürend mit der langjährigen Erfahrung Ihres Wirkens.

Ihr Forschen gilt der  männlichen Unterwerfung als Pendant zur weiblichen Dominanz.

Ihre Erfahrungen sind ein reicher Schatz, ihr Interesse an den tieferen Wurzeln unseres Seins lässt sie immer weiter forschen und trägt sie zu neuen Gebieten und neuen Wegen ihres Wirkens.

Die Begegnung mit ihr in einem BDSM-Setting ist eine Interaktion der beiden Pole, dabei bleibt sie immer im Kontakt mit Ihnen, dem Mann, der sich in seiner Männlichkeit ihr der Herrin, ausliefert.

Herrin Sharka ist intensiv und authentisch, ihre Dominanz füllt den Raum, ihr Charisma und ihre Spontanität gibt jedem Setting besonderen Biss.

Besonders schätze ich, als ihre Partnerin, sie in unseren vielfältigen gemeinsamen Projekten, ihre Kreativität und Loyalität und die vielen wundervollen Erlebnisse die wir zusammen haben.
Lady Leona

Es empfiehlt sich, auch öfter mal auf Herrin Sharkas Homepage zu schauen.

Außerdem gibt es noch mein “Langzeitprojekt” und unsere “Schwarzer Turm” Seiten.

Mein Angebot: SM Coaching finden Sie hier.

Und mein bereits lange existierendes Angebot “Mondtau” gibt es hier.

 

234 Kommentare zu Herrin Sharka

  • Miss Daria und ich haben echt Spaß wie man sieht

  • Colette muss wieder zittern. Ab Montag ist es soweit. Miss Daria und ich werden sie uns schnappen und per Gefanngenentransport in eine geheime Location nahe Passau reisen. Mein Sklave Georg darf uns begleiten. Sie dürfen gespannt sein, was wir von dort berichten.

  • Ich freue mich sehr, zurück in Stuttgart zu sein und auf meine erste Session nach der längeren Pause. Wahrscheinlich wird sie streng ausfallen! 😉

  • Oh, das hat jetzt Stunden gedauert (von 10.00 Uhr bis gerade eben), um all die tollen neuen Angebote, die wir für Sie in petto haben, auszuschreiben. (Naja, eine Pause gab es schon mal) Dann hoffe ich mal, dass diese auch gut ankommen bei den Lesern und Sklaven.

  • Ich bin wieder zurück von meiner Reise und freue mich auf eine umtriebige Woche im Salon. Wir haben viel vor!
    A domani!

  • werner klement

    bin 61 Jahre männlich, kann ich mich noch als Sklave abrichten lassen?
    verheiratet, keine Kinder, 180groß, 68kg, schlank, graue Haare, Hausmeister
    DWT, würde mich auch gerne mal untersuchen lassen (Klinik)
    Gr. Werner

  • Sehr seltsam. Ich komme nicht ins Dashboard meiner Webseite. Ich habe es unzählige Male versucht. So kann ich auch dort nichts aktualisieren.
    Deswegen melde ich mich hier und teile mit, dass ich am Dienstag und Mittwochabend im Salon Excentric sein werde.
    Wer sich also gerne unter meiner bisweilen auch hinterhältigen dominanten Regie in eine verhängnisvolle Lage bringen möchte, ist eingeladen, sich bei mir zu melden.
    Ich habe jedenfalls richtig Lust darauf, Sie nach Strich und Faden zu vernudeln.
    Gruß H.S.

  • Opfer

    Na gut, wenn ich mir das schöne Bild von meinem Hintern ansehe hätte ich ihn auch verhauen. Soviel Äste wären im Wald gar nicht herum gelegen. Sagt jetzt nicht ich bin ein Narziss.
    Verdient hab ich es aber nicht, meiner Meinung war die Herrin im Lokal doch etwas überkritisch (oder mit anderen Worten: peinlich) und ich frech! Nein ausgelassen ist sicher die bessere Bezeichnung. Einen so schönen Tag mit seiner tollen Herrin in den Wald verbringen zu dürfen ist natürlich ein besonderes Privileg.
    Dein Sklave G

  • Schauen Sie mal, welchen Metakonsens zwischen mir und meiner Latexpuppe 49 existiert. Wie würden Sie denn einen solchen Neigungsbogen ausfüllen? (Hier eine von 6 Seiten – mehr lässt sich hier nicht hochladen) Lassen Sie sich einfach von mir einen solchen bearbeitbaren Bogen zuschicken und füllen Sie Ihre Neigung ein. Ich bin gespannt darauf.

  • Heute gab es die erste kleine Outdoor Dressur in diesem Jahr. Das brandaktuelle Foto zeigt das Ergebnis. Die Stöckchen im Wald sind halt nicht so geschmeidig wie die im Studio, weswegen es auch kleine Kratzer gab in diesem Fall. Doch “das Opfer” hat sie sehr gut verkraftet und war auch danach noch ziemlich frech bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Und er fand sogar meine direkte und ehrliche Reaktion auf das überaus schlechte Service in dem Lokal, in dem wir gegessen haben, als übertrieben ;-). Also durchaus kritikfähig, mein Sklave. Die Hiebe hat er jedenfalls verdient.

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Optionally add an image (JPEG only)